Seite wählen

Lena Stiewe

Sozialwissenschaftlerin, Kommunikationstalent & Botschafterin für sinnvolles Zusammenarbeiten

Ich bin Diplom Sozialwissenschaftlerin, Übersetzerin von Buzzwords wie “New Work” und Botschafterin für sinnvolles Zusammenarbeiten und echte Kommunikation.

Ich gebe Impulse für die Transformation und die menschelnde Seite der Digitalisierung, Remote Work, zeitgemäße Führung und Organisationsentwicklung:

Als systemische Organisationsbegleiterin, Teilgeberin eines Panels oder Impulsgeberin auf eurer Veranstaltung.

Mein “zweites Leben” als Markenstrategin und Kommunikationstalent setze ich für die konkrete Konzeptentwicklung in der Welt der Unternehmenskommunikation ein.

Sparring

Aktuelle Trends der Arbeitswelt verstehen helfen, konkret auf eure Situation übersetzen, Sparring geben, begleiten… mitdenken!

Eine meiner absoluten Stärken.

Wenn es für dich im Kontext Organisationsentwicklung ein konkretes Problem gibt, welches du lösen möchtest, dann lass uns miteinander reden.

Gut ankommen

“Ich hab schon viel gesehen”, so fange ich meine Sätze gern mal schmunzelnd an.

Durch die letzten Jahre habe ich ein echt gutes Gefühl dafür entwickelt, wie Unternehmen kommunizieren sollten – egal, für welchen Marketing-Mix sie sich letzlich entscheiden.

Ich stelle euren Online-Auftritt auf den Prüfstand und gebe euch handfeste Rückmeldungen.

Corporate Podcasting

“Wie reden wir mehr miteinander?” “Wie können wir interne Silos abbauen?” “Wie ersetzen wir den Flurfunk, wenn alle im Home Office sind?”

Podcasting wird in der
Unternehmensinternen
Kommunikation völlig unterschätzt – Für mich DAS WERKZEUG für gelungene INTERNE KOMMUNIKATION.

Pop Up Living Spaces

– oder auch PULS!

Im Rahmen des Innovation Camps Sprungkraft fand sich ein Team von Freiberufler*innen zusammen, um leeren Flächen, fehlenden Kooperationen und Einzelkämpfertum den Kampf anzusagen.

Als eines der “Risky Projects” innerhalb der CreativeLabs entwickelten wir mit Hilfe von Expert*innen großartige Ideen.

Mehr zu mir


Aufgewachsen bin ich in einer früher so noch sehr typischen, mittelständischen Familie. Ich bin gemeinsam mit meiner Schwester erste Akademikergeneration und Digital Native, also großgeworden mit Napster, AOL-CD und ICQ.
Da lag es wohl nah, dass mich gleich der erste Job in die Welt von Community, Social Media und StartUp zog.;-)

Jahre später ist der rote Faden für mich noch immer das Kommunizieren,
Übersetzen, Näherbringen – und das norddeutsch und herzlich.

Das Erkennen und Erklären von Zusammenhängen für eine neue Form der Zusammenarbeit und für mehr Selbstverantwortung bei allen Beteiligten ist in meinen Augen eine der zentralen Aufgaben der nächsten Jahre, die ich mit Freude und einem breiten Netzwerk angehe.